Wald

Für intakte, vielfältige Wälder

Der Wald ist mehr als die Summe seiner Bäume und mehr als reiner Rohstofflieferant: Er ist ein vielfältiger Lebensraum.  

Der Wald bietet aber auch Schutz vor unberechenbaren Naturgefahren wie Lawinen und Erdrutschen und stabilisiert unser Klima. Nur intakte Wälder können diese Aufgaben erfüllen.

Engagement für einen besonderen Lebensraum
Darum engagiert sich der WWF mit verschiedenen Projekten für den Erhalt und die Förderung der Artenvielfalt in unseren Wäldern. Er macht sich für die Schaffung von Wildruhezonen und die ungeschmälerte Erhaltung von Wildtierkorridoren stark. Mit Umweltbildungsprojekten begeistert der WWF für die Vielfalt im Wald.

Zudem kontrolliert der WWF regelmässig Baugesuche und andere auflagepflichtige Vorhaben, die den Wald betreffen. Wo die gesetzlichen Vorgaben verletzt werden, erhebt er Einsprache. So können die Anliegen des Naturschutzes bereits zu einem frühen Zeitpunkt in die Planungen einfliessen.

Förderung der Vielfalt im Wald

Der Wald hat eine grosse Bedeutung für den Erhalt der Biodiversität. Es gibt jedoch Defizite: So sind zum Beispiel vielfältige Strukturen untervertreten und es ist zu wenig Alt- und Totholz vorhanden. Zudem sind noch nicht genügend Waldreservate ausgeschieden. Der WWF Appenzell hat darum in Rehetobel eine Altholzinsel geschaffen. Diesem Projekt werden noch weitere folgen.

Firmeneinsätze für das Auerhuhn

Das Auerhuhn ist ein faszinierender Vogel, der trotz seiner Grösse ein Leben im Verborgenen führt. Das Huhn, das zur Gattung der Raufusshüher gehört, steht unter Schutz. Da es auf lichte Wälder angewiesen ist, hilft der WWF auf der Schwägalp mit Firmen-Teamevents bei der Aufwertung des Lebensraums der wilden Hühner. Helfen Sie mit?

Schule im Wald

Der WWF unterstützt den Verein Waldkinder St.Gallen seit dessen Gründung. In den Spielgruppen und auf der Waldbasisstufe des Vereins erleben Kinder seit mehr als zehn Jahren den Wald in allen Jahreszeiten hautnah. Dass daneben der Schulstoff nicht zu kurz kommt, beweisen die problemlosen Übertritte in die Regelklassen. Ein Projekt, das auch in anderen Städten und Dörfern Schule machen muss.

Rückzugsort für Wildtiere

Abseits von viel begangenen Wegen dringen wir in denselben Raum ein, in dem Wildtiere Schutz suchen. Störungen können für die Tiere tödlich sein, besonders im Winter. Wildruhezonen gewähren Rückzugsmöglichkeiten. Sie sind entscheidend für das Überleben und eine ungestörte Fortpflanzung. Einfache Regeln helfen, Rücksicht auf die Tiere zu nehmen!

Augen auf beim Kauf von Holz

Aus ökologischer Sicht ist es sinnvoll, Holz zu verwenden – vorausgesetzt, das Holz stammt aus einer umwelt- und sozialverträglichen Waldbewirtschaftung. Achten Sie deshalb beim Kauf von Holzprodukten auf das FSC-Label. Sprechen Sie den Verkäufer darauf an, wenn ein Produkt nicht mit FSC-Label erhältlich ist.

Links

Der WWF engagiert sich mit Natureinsätzen, aber auch mit Umweltbildungsangeboten für den Wald. Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten, um mit Ihrem Team einen Beitrag für Waldaufwertung - z.B. für das Auerwild - zu leisten oder mit Ihrer Klasse einen Waldtag durchzuführen.

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print