1752 Im Reich der Biber

13. Januar 2018 10:10 bis 12:40, Pfyn/TG

Frisch geschälte Holzstücke und gefällte Bäume: Im Winter hinterlässt der Biber gut sichtbare Spuren. Die Teilnehmenden folgen seiner Fährte entlang der Thur.

Gross und Klein erfahren auf dieser zweieinhalbstündigen Rundwanderung, warum der Biber auch Geheimagent heisst, warum er mit einem Holzfäller verglichen werden kann und wie der Biber in seinem Bau haust. Anhand von unterschiedlichen Biberspuren auf dem Biberpfad des WWF Thurgau werden seine sozialen Verhaltens- und Lebensweisen kennengelernt. Welche unterschiedlichen Funktionsweisen erfüllt die Kelle (der Schwanz des Bibers)? Was ist das Bibergeil und warum war es so beliebt? Auf dieser Exkursion erfahren die Teilnehmenden, warum dieses scheue Tier gefährdet ist und aus welchen Gründen es vor ein paar Jahren fast ausgerottet wurde.

 

 

 

 

Zielgruppe: Erwachsene, Kinder ab 5 Jahren

Leitung: Manuela Bissegger, WWF Schulbesucherin und Biberwatcherin

Kosten: Mitglieder SFr. 10.00, Nichtmitglieder SFr. 15.00, Kinder SFr. 5.00 (ab 2. Kind gratis)

Voraussetzungen: Gut zu Fuss

Anmeldeschluss: 12.01.2018

 

Am 28. Oktober 2017 findet in Lommis/TG eine Biberbegehung mit dem Fokus auf Faszination und Landschaftveränderungen durch den Biber statt. Mehr Infos finden Sie hier.

Am 10. Dezember 2017 führen wir in Oberbüren/SG eine weitere Biberexkursion auf dem Biberlehrpfad durch. Mehr Infos finden Sie hier

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print