SG: Regierungsratswahlen 2020

WWF unterstützt Laura Bucher

Der WWF St.Gallen unterstützt Laura Bucher (SP) für die Regierungsratswahlen am 19. April.

Im Umweltrating, mit welchem die Umweltverbände den Regierungsräten auf den Zahn gefühlt haben, liegt Laura Bucher mit 97,5 Prozent  klar vorne. Ihr Mitbewerber Beat Tinner kommt nur auf 43.8 Prozent Umweltfreundlichkeit. Michael Götte wollte sich nicht die Karten schauen lassen und hat die Anfrage der Umweltverbände nicht beantwortet.

Laura Bucher tritt für eine konsequente Senkung des CO2-Ausstosses mit einer sozial gerechten CO2-Lenkungsabgabe ein. Sie postuliert zudem den raschen Ersatz der fossilen Brennstoffe durch erneuerbare Energien. Für Laura Bucher steht auch der Natur- und Artenschutz im Zentrum. Sie befürwortet eine Verbesserung des Projektes Rhesi durch technisch machbare und flächenmässig grosszügigere Flussaufweitungen.

Ebenso trägt sie die Biodiversitätsstrategie des Kantons mit und wird sich für deren Umsetzung in der Regierung einsetzen. Schliesslich tritt sie dafür ein, dass Verwendung von synthetischen Pestiziden zugunsten des Trinkwassers und der Biodiversität stark reduziert oder verboten werden. Dass Laura Bucher der Artenschutz wichtig ist, belegt das Umweltrating. So lehnt sie die Revision des Jaggesetzes ab, welches eine Lockerung des Schutzes von geschützten Tierarten z.B. Biber, Luchs oder Wolf vorsieht. 

So wählen Sie richtig

Setzen Sie Laura Bucher 1 x auf Ihren Stimmzettel und lassen die andern Felder leer. 

Laura Bucher hat die Wahl aller Natur- und Umweltschützer verdient. Der Natur- und Umweltschutz braucht ihre Stimme in der St. Galler Regierung.  

 

 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print