WWF SG: 4. St.Galler Fachforum für Waldkinderpädagogik

04. Juni 2018

Am 31. August findet erneut das St. Galler Fachforum für Waldkinderpädagogik statt. Es fördert den fachlichen und persönlichen Austausch der Teilnehmenden und den Dialog zwischen Fachpersonen der Outdoor- und Indoor-Pädagogik in der Schweiz. Das Forum gibt Impulse für nachhaltiges Handeln in Pädagogik, Umweltbildung und enkeltauglichen Projekten. Lassen Sie sich anregen, lebendiges Lernen neu zu entdecken. Der WWF trägt den Anlass als Partner mit.

Am Vormittag erleben die Teilnehmenden im alten Güterbahnhof der Stadt St. Gallen die konzeptionelle Verbindung von räumlicher Umgebung und Lernprozessen. Dr. Andreas Weber (Philosoph, Biologe, Buchautor von «Mehr Matsch») erläutert, was es für die Kinder heisst, in einer lebendigen Mitwelt zu wachsen, zu lernen und zu leben.

Im Rahmen eines interaktiven Sofatalks beleuchten Dr. med. Markus Weissert (Neuropädiater, Vorstandsmitglied WWF SG), Julia Hofstetter (Biologin, Ziegenbäuerin, ehemaliges Vorstandsmitglied WWF SG) und weitere Fachpersonen die Bedeutung lebendiger Bildungsräume für die kindliche Entwicklung aus unterschiedlichen Perspektiven.

Sinnesraum Wald hautnah erleben

Gemeinsam mit Petra Mantz (Fachleitung Heilpädagogik der HPS St. Gallen) und Susanne Stöcklin-Meier (Spielpädagogin und Buchautorin) aktivieren die Anwesenden bewusst die Sinne und erkunden das Tagungsthema «Lebendige Bildungsräume» in der ehemaligen Rangierhalle des Güterbahnhofs.

Während dem Outdoor-Zmittag im Stadtwald besteht die Möglichkeit Schweizer Akteure und Ausbildner aus der Naturpädagogik kennen zu lernen. Anschliessend vermitteln Fachpersonen in 12 Outdoor-Workshops Ihnen praxiserprobtes Know-how und ermöglichen einen aktiven Erfahrungsaustausch. Der Ausklang bildet der Apéro und Open Forest.

Anmeldung und weitere Informationen

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print