2. Preis Bergwiesen

Musikalisch gebildete Blumen

Wiesen fördern die Kreativität und die Musikalität. Wer das nicht glaubt, sollte Stephan Jud besuchen, der auf 900 Meter über Meer oberhalb von Altstätten auf Gaiser Boden eine sehr artenreiche Blumenwiese besitzt. Dort setzt er sich manchmal ins Gras und sucht die Stimmung in angemessene Harmonien zu fassen. „Schon eilet froh der Ackersmann“ von Joseph Haydn aus „Die Jahreszeiten“ ist dann beispielsweise eine Arie, die er mit seinem angenehmen Bariton den Blumen und allen Glücklichen in der Nähe vorsingt. Zu den privilegierten Pflanzen, die in den Genuss des Gesangsvortrags kommen, gehören das Zittergras, Wiesensalbei, Thymian, Wiesenbocksbart, Hornklee, Wundklee, Dost oder das Tausendgüldenkraut. 23 Arten haben die Botaniker in einem Radius von sechs Metern identifiziert. Hier auf 900 Meter ist es zwar kühler und die Niederschlagsmenge ist beachtlich. Trotzdem entsprechen die Pflanzen fast der Bedeckung eines flachgründigen Trockenstandortes, weil es vor über 20 Jahren zu einem Hangrutsch kam und das humusreiche obere Erdmaterial verloren gegangen ist. Stephan Jud ist eigentlich Musiker mit Abschluss an einem Konservatorium. Doch nun ist er Bauer aus Leidenschaft. Er experimentiert mit seinen drei Ausgleichsflächen von 1.5 Hektar, von denen er 40 Aren zum Wettbewerb angemeldet hat. Während er auf der einen Fläche das Gras nach dem erlaubten Schnittzeitpunkt mäht, beweidet er es auf einer anderen Fläche extensiv. Und auch für seltene Vogelarten wie den Neuntöter hat Stephan Jud ein Herz. Weil weiter unten einige Vögel brüten, baut er auch hier oben auf 900 Meter Strukturen auf, die dem Vogel eine Heimat bieten könnten.  

Sonderpreis für Streuwiese
Stephan Jud bewirtschaftet auch eine ausgewöhnliche Streuwiese. Die Jury zeichnete ihn dafür mit einem Sonderpreis aus. Insgesamt bringt es seine Streuwiese auf 20 Arten, darunter 2 Orchideenarten (Orchis und Epipactis). Dann gibt es Seggen, Hainsimsen und Teufelsabbiss im Bestand. Die Streuwiese steht unmittelbar neben einem ebenfalls schutzwürdigen Bestand - einer eher trockenen Magerwiese. Zusammen bieten sie ein ökologisch breites Spektrum an - von feucht bis trocken - ein vielfältiger Lebensraum.

 

 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print