TG: 80 Kinder am Schulhauslauf in Bichelsee

12. Mai 2021

Ein schulhausinterner WWF-Lauf ist eine abwechslungsreiche Art das Schuljahr abzuschliessen. An der Schule Bichelsee setzten sich rund 80 Kinder für die Wildbienen und Biodiversität ein.

Die Klasse von C. Käppeli berichtet über den Laufmorgen:

Laufen für die Wildbienen und die Biodiversität – so wurden die Kinder und die Eltern vor den Frühlingsferien eingeladen. Das Schulhaus Traber organisierte sich seinen eigenen Lauf vor Ort, weil es in dieser Zeit für alle Beteiligten so einfacher ist.

Die Schülerinnen und Schüler wurden ermutigt, für ihre «Berlirunden» Sponsoren zu suchen, damit ein Batzen zugunsten der Wildbienen und der Biodiversität gespendet werden kann. Die «Berlirunde» ist für die Schüler eine bekannte Laufstrecke aus dem Sportunterricht und wird so genannt, weil ein Bauer mit diesem Namen an der Strecke seinen Hof hat.

Uns als Schule war es vor allem auch wichtig, wieder einmal gemeinsam an einem Strang zu ziehen, also bei jedem Wetter sich gemeinsam auf einen gleichen Weg zu begehen. Verteilt auf die ungefähr kilometerlange Strecke machte sich sodann am Mittwoch vor Auffahrt eine bunte Kinderschar bereit, für sich und die Natur einen Beitrag zu erlaufen. Schnell zog sich die Truppe in die Länge und verteilte sich auf dem «Rundweg» links, hinter, vor oder neben dem Seebach.

Das Wetter spielte zu Beginn nicht sehr freundlich mit, was aber keineswegs die Motivation sinken liess. Nein, die jüngsten Kinder, so schien es, führten die grosse Kolonne über viele Runden an. So konnte einer unserer jüngsten Buben beobachtet werden, welcher fast unermüdlich seine Runden drehte und stets seiner Grossmutter, welche am Wegrand ihn anfeuerte, zufrieden zuwinkte und weiterrannte.

Etwas später wurden die ersten Regenjacken, dann Regenhosen, Trainerjacken, bald auch lange Jogginghosen zur Seite geschleudert, weil die Körper nicht nur vom Joggen, sondern auch von der Wetterlage her aufgewärmt worden waren.

Mit einem zufriedenen Gefühl verabschiedete sich die muntere Schar kurz vor dem Mittagessen von den Lehrpersonen. Mit Stolz dürfen wir sagen, dass innert der knapp 80 Minuten 440 Runden von den ungleich langen Beinen der 80 Kinder von der ersten bis zur sechsten Klasse erlaufen sind. Nach den Pfingstferien werden die Sponsorenbatzen eingesammelt und WWF übergeben werden. Wir danken allen Beteiligten für den gelungenen Anlass.

Als Dankeschön für die Kinder bleibt nicht nur die Erinnerung an den gemeinsamen Morgen, sondern jede Klasse darf zusätzlich von einem Angebot für die Klasse profitieren. Die Lehrperson kann sich das Thema aussuchen. Es ist für jede Klassenstufe etwas dabei. Viel Spass!

 

Ebenfalls Interesse an einem Turnstunden-, Schulhaus- oder offiziellen WWF-Lauf? Hier finden sich alle Informationen.

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print