AI: Standeskommission gibt WWF Recht

11. Dezember 2021

Der WWF war nicht einverstanden mit der Gewässerraum-Ausscheidung in Oberegg/AI. In seinem Rekurs hat er verlangt, dass auch kleine Gewässer in den Prozess einbezogen werden. Nun hat ihm die Standeskommission Recht bekommen.

Das Bau- und Umweltdepartement fand  Gewässerrräume seien für praktisch alle kleinen Gewässer unnötig. Dagegen hat sich der WWF gewehrt, bis zum Rekurs. Auch sehr kleine Gewässer sind wichtig für die Biodiversität, die Vernetzung von Lebensräumen sowie den Hochwasserschutz. Nun gibt die Standekommission dem WWF Recht. Die Gewässerräume müssen überarbeitet und neu aufgelegt werden. Dem Entscheid kommt eine wegeisende Bedeutung für alle künftigen Gewässerraum-Ausscheidungen in Appenzell Innerrhoden zu. 

 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print